Retax-Attack

 

Retax-Attack

Kennst Du auch diese Verzweifel-Tage?IMG_2424
Kaum habe ich die Apotheke betreten, hält mir mein Chef ein retaxiertes Rezept entgegen. So ein Fehler kann der Apotheke viel Geld kosten, ärgerlich ist das.
Und ich ärgere mich, weil ich kurzfristig die Orientierung verloren hatte. Ich erinnere mich noch genau an das Rezept und meinen Kunden dazu.
Es war ein sehr beratungs-intensives Gespräch, und dabei hatte ich mich nicht aufs Taxieren konzentriert.
Manchmal frage ich mich, wie ich das richtige Taxieren in den Griff kriegen soll.
Meine Kollegen, die nicht in Deutschland arbeiten, haben es da wohl einfacher, oder?
Blickst Du nicht mehr durch? Keine Sorge, Du bist nicht allein!

Deshalb habe ich Dir meine wichtigsten Retax-Attack-Tipps zusammengefasst.
In zwei Beispiel-Rezepten, die retaxiert wurden, zeige ich Dir meinen Lösungsvorschlag.

  •  Ausstellungsdatum.  Am 30.12.14 erhielt ich ein Kassenrezept mit Datum 31.12. Das hätte zu einer Retaxation geführt, wenn ich es „vorab“ beliefert hätte.
    Außerdem sind Kassenrezepte  vier Wochen lang gültig (pauschal).
  • Normgrößen beachten. Zum Beispiel steht auf dem Rezept: „Tramadol 100 St. N3“. Was zählt?
    N3 zählt, d.h. nur 50 St. abgeben. Es gibt keine 100-Stück Packung. Also auch nicht 2x 50St.!
  • Ist das Original-Arzneimittel rabattiert, hat es immer Vorrang vor dem nicht rabattiertem Import.
    Setzt der Arzt ein Aut-idem-Kreuz vor einen Import, hat auch das rabattierte Original Vorrang.
    Man muss also keinen Import abgeben und kein „Import nicht verfügbar“ aufs Rezept schreiben, wenn das Original Rabatt-Arzneimittel ist. Rabatt hat Vorrang.
  • Bei Nichtverfügbarkeit eines Reimportes sollte immer die Nichtverfügbarkeits-PZN aufgedruckt werden, also 02567024 plus Faktor „3“. Steht das Produkt in der 1. Zeile, lautet der Faktor 311. Sonst 131 für die mittlere oder 113 für die letzte Zeile.
  • Ist das aut-idem-Arzneimittel nicht verfügbar und der Kunde braucht es dringend, kannst Du ein passendes Rabatt-Arzneimittel abgeben. Hier ist eine ausführliche handschriftliche Erklärung notwendig.
    Außerdem sollte die Nichtverfügbarkeits-PZN aufgedruckt werden, also 02567024 plus Faktor „5“ (Akutversorgung, Notdienst).
  • Akutversorgung: außerhalb des Notdienstes muss das Sonderkennzeichen 02567024 und auch der Faktor 5 auf das Rezept gedruckt werden. Zusätzlich gehört eine ausführliche handschriftliche Begründung aufs Rezept.
    „Akutversorgung , da XY-Einnahme medizinisch dringend und kein Rabattarzneimittel vorrätig!“

 Beispiele

  • XARELTO-Rezept_1

Xarelto 15mg FTA 98 St.

Torasemid 1A Pharma 5mg TAB 100 St.

 

 

Hier war Xarelto-Reimport nicht verfügbar. Deshalb schlage ich vor, das Original abzugeben mit einer ausführlichen Begründung auf dem Rezept.

Torasemid 1A-Pharma war auch nicht lieferbar. Ich hätte Firma 1A Pharma abgeben müssen, weil Arzt das aut idem-X gesetzt hatte. Hier sollte mit dem Arzt Rücksprache gehalten werden.
Es wird ein neues Rezept benötigt. Oder aber die Verordnung muss mit Angabe von Datum und Unterschrift des Arztes geändert werden.

 

  • BtM-Rezepte

BTF-Rezept Ritalin

 

2x Ritalin 10mg N3 50 St.

 

 

 

Allgemein:
BtM-Rezepte sind einschließlich Ausstellungstag acht Tage lang gültig.

Es muss jeweils die Menge in g, ml oder die Stückzahl angegeben werden.
Reine N-Verordnungen dürfen wir nicht beliefern.


Bei obigem Rezept
fehlt die Angabe der Einzel- oder Tagesdosis oder der Vermerk „gemäß schriftlicher Anweisung“.

Kein Problem:
Nach der BtM-Änderungsverordnung vom 13.12.14 reicht der ärztliche Hinweis auf die schriftliche Gebrauchsanweisung. Das heißt, wenn der Arzt dem Patienten eine schriftliche Anweisung mitgegeben hat, muss er sie nicht nochmal auf dem Rezept vermerken.
Achte auch auf den Praxisstempel, hier muss auch die Telefonnummer des Arztes angegeben sein.

Mein Problem bei diesem Rezept war: es gibt nur Ritalin 10mg 60 St. Dabei handelt es sich um eine N2.

BtMs müssen immer stückzahlgenau verordnet und abgegeben werden.Das heißt, die Stückzahl muss identisch bleiben, laut dem Rahmenvertrag § 4 Abs. 4.

Wir benötigen in diesem Fall leider ein neues Rezept.

 

Irgendwann werden wir alle zu Tax-Spezialisten. Bis den Krankenkassen wieder etwas Neues einfällt.
Ab Juni 2015 gibt es wieder neue Rabattverträge bei der AOK.
Und kürzlich haben Apothekerverband und Berufsgenossenschaften verhandelt: Am 1. Februar 2015 startet ein neuer Arzneiversorgungsvertrag. Unter anderem wurde die Retaxationsfrist auf neun Monate verkürzt.

Achtung: Mein Artikel ist auf dem Stand vom 01.02.2015. Wenn Du ihn erst 2016 lesen solltest, könnte es sein, dass einiges nicht mehr gilt. Da alles so furchtbar kompliziert ist, übernehme ich keine Haftung für die obigen Lösungsvorschläge.

Mein Tipp: unter dem deutschen Apothekenportal findest Du einen Retax-Service.
Wie Du den Kunden richtig ansprechen und zum Reden bringen kannst, findest Du HIER.

 

Gib mir doch bitte ein Feedback oder ein „like“, damit ich sehe, ob Du Dich überhaupt für Retaxationen interessiert.

Einen Kommentar kannst Du wie immer relativ „anonym“ abgeben.
Zum Beispiel wenn Du im Namensfeld nur Deinen Vornamen angibst.
Deine Email-Adresse wird selbstverständlich NICHT veröffentlicht.

Alles Gute!Signatur Deine Uta


 

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Retax-Attack

  1. Ich habe auch schon die erste Retax hinter mir, das war sehr ärgerlich…denn es ging um ein Penicillin und der Rabattartikel war nicht lieferbar. Ich vergaß in der Eile dann die Sonder-PZN aufzudrucken und schwups…Retax

    • Hallo Thomas,
      genau, das Thema „nicht lieferbar“ ist auch ein Riesenärgernis!
      Schlimm sind auch die unzähligen Anrufe beim Arzt, weil das Rezept nicht korrekt ausgestellt wurde, oder wegen der Nichtlieferbarkeit (usw). Oft hängt man in der Warteschleife, oder es ist gerade Mittagspause oder Wochenende. Wieder zurück trifft man dann auf eine Warteschlange von völlig entspannten Kunden. Hoffentlich. Oder?
      LG, Uta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s