Vitamin B12, die Blutkur

Blut-Kur, nicht nur für Vampire

Vitamin B12 = Cobalamin, ist gut fürs Blut. Spritzen

Ein passendes Thema zu Halloween,
finde ich.

Seit ich mich die Tage mit B12 beschäftige, läuft es mir überall über den Weg.
Naja, es ist so,
wie wenn man von Röhren-Jeans träumt,
und plötzlich läuft jeder damit rum.
Vitamin B12 begegnete mir diese Woche x-Mal:

-Meine Freundin erzählt mir, dass sie gerade täglich 1000µg Cyanocobalamin einnimmt. Grund: Sie war beim Arzt, weil sie sich einfach „..piep…“ gefühlt hatte. Eine Art Schwindel beim Laufen, müde und extrem schlapp und irgendwas tat immer weh. Laut Blut-Analyse  lag ein B12-Mangel vor. Das Defizit wurde anfangs mit einer B12-Injektion ausgeglichen. Bei Injektionen wird eher Hydroxocobalamin eingesetzt. Es wird schneller absorbiert und weist von allen B12-Vitaminen die beste Depotform auf.
Ihr ging es sofort viel besser. Mehr Erythrozyten konnten sich bilden, die Sauerstoffversorgung wurde besser und sie bekam mehr Energie. Jetzt reichen ihr die B12-Tabletten aus, 1000µg Cyanocobalamin tägl. (B12-Ankermann zum Beispiel).

-Dann verlangte gestern ein Kunde Methyl-B12. Haben wir das vorrätig? Ja!

-Auch in der Haarmineralanalyse (HMA) tauchte es auf, als Cobalamin-Mangel.
Vitamin B12 ist das einziges Vitamin, was in der HMA messbar ist! Das Spurenelement Kobalt ist das Zentralatom von B12, und das wird hier gemessen.

-Das vierte Mal begegnete mir Vitamin B12 als Kunden-Tipp bei Schlafproblemen. Ihm hat es geholfen abends besser einschlafen zu können.
Komisch, der eine wird davon müde, dem anderen bringt B12 neuen Schwung.


Vitamin B12 ist die Diva unter den Vitaminen.

Sie
lässt sich in der Natur so gut wie gar nicht blicken. Dafür lässt sie sich lieber von Mikroorganismen im kuscheligen Darm von Tieren herstellen.

Wenn Vitamin B12 in unserem Körper landet, macht es sich in der Leber (und Muskulatur) gemütlich.

Genial, denn kein anderes wasserlösliches Vitamin kann sonst von unserem Körper gespeichert werden!

 

Welche Vitamin-B12-Formen gibt es?

In Nahrungsmitteln:

  • Methylcobalamin:      kommt v.a. vor in Blut und Rückenmark. Ist im Zellplasma aktiv. Brauchen unsere Zellen.
  • Adenosylcobalamin:  kommt v.a. vor in Leber. Ist nur in Mitochondrien aktiv. Brauchen unsere Zellen.
  • Hydroxocobalamin:    kann in die anderen Formen umgewandelt werden.

 In Präparaten:

  • Cyanocobalamin: synthetisch. Vorteil: stabieler als Methylcobalamin und Hydroxocobalamin.
  • Methylcobalamin (selten als Adenosylcobalamin) : in Lutschtabletten, Spray, Tropfen, Kapseln. Gut über Mundschleimhaut aufgenommen oder durch passive Diffusion im Darm. Das ist das natürliche Vitamin B12.
  • Hydroxocobalamin: Injektionen

 

Symptome, die sich bei B12-Mangel zeigen können:

Schwäche, Müdigkeit, Schlafstörungen, Appetitlosigkeit, Störungen des Sehvermögens,
Anämie, Infektanfälligkeit, neurologische Störungen wie Parästhesien (Ameisenlaufen an Armen und Beinen), Gangunsicherheit, Konzentrationsstörungen, Schleimhautatrophie, Mundwinkelrhagaden, kleine Blutergüsse, Tinnitus

 

Wie kommt es dann zu einem Mangel?

Wir brauchen täglich nur 2 bis 5 µg Vitamin-B12. Tierische Produkte decken normalerweise unseren B12-Bedarf. In tierischer Leber steckt viel B12, weil es dort ja auch gespeichert wird.

Trotzdem tritt Vitamin-B12-Mangel in der Bevölkerung häufiger auf als bisher angenommen. Man kann es subklinischer Mangel nennen.

Wir können Vitamin B12 ca. drei Jahre lang speichern. Wenn man länger als drei Jahre keine Tierprodukte isst, sollte man eine Vitamin B12-Einnahme in Erwägung ziehen.

Ältere Menschen (>60 Jahre) und Patienten mit geringerer Vitamin B12 -Zufuhr über die Nahrung (wenig Fleisch, Vegetarier, Veganer) entwickeln einen klinisch relevanten Vitamin B12-Mangel.

Und manche Patienten können so viel B12 einnehmen, wie sie wollen, es wird trotzdem nicht ankommen, wenn der Magen-Darm-Trakt krank ist
(ungenügende Magensäureproduktion, Intrinsic-Faktor-Antikörper, Medikamente, Helicobacter pylori) oder der Intrinsic-Faktor fehlen.
Intrinsic-Faktor ist ein Protein aus der Magenschleimhaut, das der Darm für die Absorption von B12 braucht. Fehlt er, kann B12 nicht richtig genutzt werden. Daher treten B12-Mangelerscheinungen häufig bei Erkrankungen der Magenschleimhaut auf.

 

Mit B12 besser schlafenIMG_4464
„Seit ich regelmäßig Vitamin B12 einnehme, kann ich besser schlafen!“ Nicht nur für meinen Kunden war das ein AHA-Erlebnis. Was hat B12 mit der Schlafqualität zu tun?
B12 schützt unsere Nervenzellen. Es ist für die Synthese von Myelin wichtig, was wie eine Isolierung (vergl. Stromkabel) unsere Nervenfasern ummantelt. Es sorgt für schnelle Übertragung der Nervensignale.
Schlafstörungen
, aber auch leichte Ermüdbarkeit und Schwäche können auf einen Vitamin B12-Mangel hinweisen.

Bei B12-Mangel verliert man die Myelinscheide, und dadurch werden die Nerven empfindlich, sie fangen an zu schrumpfen und es kommt zu Kurzschlüssen. Folge: Neuropathien, Missempfindungen: brennend heiß, Nadelstiche, Ameisenlaufen, Vibrationen oder Kribbeln in den Beinen, nächtliche Unruhe, kleine Blutergüsse, Störungen der Motorik, Kopfschmerzen, Vergesslichkeit…(Nervenstränge sind auch im Gehirn!), wunde und entzündete Zunge und Aphten.
Menschen, die von Neuropathien geplagt werden, leiden ev. an Diabetes. Manche erfahren das erst, wenn sie einen Blutzuckertest machen lassen.
Und leider steigt bei B12-Mangel auch das giftige Homocystein im Blut an.
Ich empfehle die beste, natürliche Form als Nahrungsergänzung: das aktive  Methyl-B12 (Methylcobalamin). Es wirkt gerade bei Nervenschmerzen sehr gut.

 

Schwermetallbelastung

In der Haarmineralanalyse von Kunden finde ich oft Belastungen durch Neurotoxine, wie Quecksilber und Blei. Das erschwert die Umwandlung von Vitamin B12 (Cyanocobalamin aus Tabletten) in das von den Nervenzellen benötigte Methyl-B12 (Methylcobalamin).
Die Einnahme von Methylcobalamin unterstützt die Entgiftung. Man nennt es auch „das DNA- und Nerven-B12“.

 

Blut-Kur für Sportler und Geschwächte

Für die Reifung von roten Blutkörperchen (Erythrozyten) im Knochenmark, aber auch für die Muskelbildung brauchen wir B12. Beides ist nicht nur für Sportler sehr wichtig. Mit B12 verbessern sich Leistungsfähigkeit, Konzentration, Regeneration und Stresstoleranz.

Hintergrund: Vitamin B12 (zusammen mit Folsäure) ist notwendig für die Synthese der DNA als Träger der genetischen Information. Die Zellvermehrung und Zellteilung setzt die Vermehrung der DNA voraus. Es kommt daher zu einer Störung der Zellteilung in den sich rasch teilenden unreifen Vorläuferzellen der roten Blutkörperchen im Knochenmark.

 

6 Tipps für mehr Energie:

  • B12 wirkt übrigens besser, wenn man gleich die ganze Vitamin-B-Familie aufnimmt, d.h. als Vitamin-B-Komplex.
  • Methylcobalamin ist eine aktive Form von Vitamin B12. Diese Form kann unser Körper gut nutzen und schnell in die Zellen integrieren. Als Nahrungsergänzung zu empfehlen.
  • In fermentierten Lebensmitteln entsteht Vitamin B12 durch spezielle Bakterien (möglicherweise Sauerkraut, Joghurt, Sauerteigbrot). Leider werden viele Nahrungsmittel heute nicht mehr fermeniert.
  • B12 ist hitzeempfindlich, bei der Zubereitung kann viel verloren gehen!
  • Nährstoffräuber: Medikamente wie Metformin ( Metformin bindet freies Calcium, ist wichtig für Resorption des Intrinsic-Faktor-Cobalamin-Komplexes),
    und Protonenpumpenhemmer (Salzsäure im Magen ist reduziert, ist aber für die Freisetzung von Protein-B12-Komplex wichtig)  .
  • Fehlt der Intrinsic-Faktor, reicht es,  hochdosierte Vitamin B12-Präparate (1 mg täglich) einzunehmen.

 

Herzlichen Dank, dass Du Dich bis hierher durchgebissen hast. Vielleicht hast Du jetzt Blut geleckt? Fortsetzung folgt: Der Weg von B12 in unserem Körper, und ich frage mich, welches die optimale B12-Messung ist.

Ich freue mich über Dein Feedback! Welche Erfahrungen hast Du mit B12 gemacht?
Gerne auch per Email: utas dot blog at gmx dot de

HerzlichstUta Sign b_w

 

PS: Die Spritzen auf dem Foto waren meine Halloween-Zugabe an die klingelnden Monster an der Haustüre. Ich habe sie mit Cherry-Götterspeise gefüllt.

Bandwürmer im Film: In der 1. Staffel („Intensive“) entfernt Dr. House einer Patientin einen acht Meter langen Bandwurm. Der hat ihr das schöne und wichtige Vitamin B12 weggefressen.

Literatur: Gröber, Strunz, Burgerstein

Advertisements

2 Gedanken zu „Vitamin B12, die Blutkur

  1. Interessant sind noch folgende zwei Hinweise:
    1. Sie schreiben: „In fermentierten Lebensmitteln entsteht Vitamin B12 durch spezielle Bakterien (Sauerkraut, Joghurt, Sauerteigbrot).“

    Allerdings sind dies Vitamin B12-Analoga, die vom Körper nicht verwertet werden können. Sie sind also nutzlos und verfälschen allenfalls sogar den Blutserumwert von Vitamin B12. (Deswegen sollte ein Arzt immer noch den Holo-TC Wert bestimmen, um klare Aussagen über die Vitamin B12-Versorgung im Körper zu haben.)

    2. Der Körper besitzt einen eigenen B12-Speicher in der Leber, der zb. bei der Umstellung auf vegane Ernährung noch jahrelang genügend B12-Liefern kann. Dann ist aber irgendwann mal Schluss.

    • Herzlichen Dank für diesen Hinweis über B12-Analoga, das wusste ich nicht!
      Stimmt, es können 3 bis 20 Jahre vergehen, bis man die Folgen des Vitamin-B12-Mangels spürt.
      Über Holo-Transcobalamin und seine Messung werde ich nächste Woche berichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s