Yams oder Progesteron?

Hilft mir Yamswurzel bei Wechseljahresbeschwerden?

Es wäre schön, wenn es so einfach wäre mit der Einnahme von wildem Yamswurzel-Extrakt.

 

In der Naturheilkunde wird wilder Yams unter anderem zur Linderung von Wechseljahresbeschwerden eingesetzt.
Diese und viele ähnliche Kundenfragen brachte mich darauf, den Wechseljahresbeschwerden auf die Spur zu kommen.

Der Einsatz ist jedoch umstritten. Warum?
Schaue Dir mal die Ursache der Beschwerden an:


1. Wodurch kommt es zu den Wechseljahresbeschwerden?

Die Ovarien (Eierstöcke) produzieren schon vor der Menopause immer weniger Hormone. Der Östrogen- und der Progesteronspiegel sinken. Das kann verschiedene Befindlichkeitsstörungen nach sich ziehen. Frauen hören allerdings nie auf, Östrogen zu bilden. Es wird in Fettzellen, Hautzellen und von den Nebennieren produziert. Auch noch NACH der Menopause.
Dagegen ist Progesteron das Hormon, das in den Wechseljahren bei vielen Frauen zu niedrig ist.


2. Warum wird die Progesteronproduktion vom Körper eingestellt?

Naja, es besteht kein Interesse mehr, sozusagen. Ursache ist die abnehmende Zahl an reifen Eizellen und der dadurch immer häufiger ausbleibende Eisprung.
Schon vor der Menopause entsteht ein Ungleichgewicht zwischen den Hormonen, d.h. die Östrogene überwiegen. Das Gelbkörperhormon Progesteron ist also das Hormon, das in den Wechseljahren bei vielen Frauen zu niedrig ist.

Ich empfehle, den Hormonstatus bei Beschwerden überprüfen zu lassen, um die Ursache der Beschwerden abklären zu können. Ein Speicheltest erfasst im Gegensatz zur Blutanalyse nur die biologisch aktiven Hormone und damit die tatsächliche Regulationssituation.


3. Jetzt kommt der Yams ins Spiel

Die wilde Yamswurzel enthält Vorläuferstufen von Progesteron. Diese Vorläuferstufe von Progesteron heißt Diosgenin, ein Cholesterin-Derivat mit zusätzlichen Hydroxygruppen in der Seitenkette.
Aus Diosgenin kann, allerdings nur durch chemische Umwandlung, das Gelbkörperhormon Progesteron gewonnen werden. Das wäre dann das wirkliche
= bio-identische = körper-identische = natürliche Progesteron.

Die wilde Yams gibt es nur als Nahrungsergänzungsmittel.
Als mögliche Indikationen werden Verbesserung der Libido, Anti-Aging und Beschwerden in den Wechseljahren genannt. Diosgenin regt die Produktion der Nebennierenrinde an.

Wilde Yams (Dioscorea villosa L.)  ist auch als spagyrische Einzelsubstanz erhältlich (Firma Phylak, Spagyros).
Sie hilft bei Menstruationsbeschwerden, PMS, Libidoverlust und Wechseljahresbeschwerden.
Bei Männern sind Impotenz und Prostatabeschwerden eine Indikation.

 

Wissenschaftliche Studien konnten leider für die Yamswurzel keine Wirkung gegen Wechseljahrsbeschwerden nachweisen.

 

4. Ist es wahr, dass Diosgenin als „natürliches“ Progesteron bezeichnet werden kann?

Nein. Das natürliche Progesteron, wie es beim Menschen vorliegt, kommt in der Natur nicht vor. Natürliches Progesteron wächst nicht „auf der Wiese“, sondern es muss ganz genau entsprechend dem körpereigenen Hormon chemisch hergestellt werden.
Diosgenin wird als Ausgangssubstanz weltweit für die Herstellung von Hormonen verwendet. Also keine Angst vor Chemie, wenn es sich um bioidentische Hormone handelt!

Das heißt also: wildes Yamswurzelextrakt ist nicht das Gleiche wie das natürliche Progesteron. Trotzdem wird Diosgenin in der alternativen Medizin als „natürliches“ Progesteron bezeichnet, was nicht korrekt ist.


Fazit:
Diosgenin aus dem wilden Yams hat eine gewisse Aktivität in unserem Körper, aber seine Abbauprodukte sind keine natürlichen Hormone, die wir sonst im Körper vorliegen haben. Dass Diosgenin bei Beschwerden in der Menopause wirkt, ist bisher wissenschaftlich nicht erwiesen.
Deshalb empfehlen Dr. Platt und Dr. Lee in Ihren Büchern eine Ergänzung mit natürlichem Progesteron (Literatur).

 

4. Warum ist Progesteron in und nach der Menopause hilfreich?

Natürliches Progesteron ist kein Endprodukt des Hormonstoffwechsels, sondern neben seinen eigenen Wirkungen ein Vorläufer anderer Hormone, wie Östrogen und Cortison.

 Vorteile von Progesteron nach der Menopause:

Dr. Platt: „Hitzewallungen werden beseitigt und Osteoporose kann verhindert bzw. behandelt werden. Progesteron wirkt antidepressiv, es ist das „Wohlfühl-Hormon“ für Frauen. Da es thermogen ist, hilft es bei der Fettverbrennung. Es schützt vor Alzheimer, ist gut für das Herz und verbessert – im Gegensatz zu Östrogen – die Libido.“

Dr. Runow: „Die Konzentration von Progesteron in den Gehirnzellen ist 20-mal höher als im Blutserum. Das ist eine Überraschung. Aber es gibt einen Grund dafür: es führt zu einem verbesserten zellulären Energiestatus, unterstützt die Sauerstoffversorgung und hat einen positiven Effekt auf den Glukosespiegel.“

 

5. Anwendung von bio-identischem Progesteron

Progesteron wird ideal über die Haut (Schleimhaut) resorbiert, wenn es als Creme in optimaler Rezeptur gegeben wird. In Deutschland sind die meisten Progesteron-Cremes verschreibungspflichtig.

Nicht verschreibungspflichtig sind homöopathische Hormoncremes in der Potenz D4, zum Beispiel die Bioiddentische Hormoncreme Progesteron D4 (Markt-Apotheke Greiff)


6: Warum ist Progesteron als Kapsel zum Einnehmen ungeeignet?

Das Problem bei der oralen Einnahme bioidentischen Progesterons ist, dass es in der Leber zu einem anderen Hormon verstoffwechselt wird, nämlich zu Pregnenolon.


7. Sind Gestagene natürlich ?

„Gestagene“ sind nicht natürlich! Gestagene sind industriell veränderte Progesteron-ähnliche Substanzen und wurden für die Kontrazeption entwickelt. Sie können viele Funktionen im Körper gar nicht übernehmen.

 

8. Welche pflanzlichen Arzneimittel helfen bei Hitzewallungen?

Die bisher am besten erforschte Pflanze ist die nordamerikanische Traubensilberkerze Cimicifuga racemosa. Sie hilft bei Hitzewallungen und anderen unangenehmen Symptomen während der Wechseljahre.
Eine andere Heilpflanze ist Mönchspfeffer ( =Keuschlammfrüchte). in der Apotheke ist sie auch als Agnus castus bekannt.
Ich empfehle Tabletten ( zum Beispiel Remifemin°) bzw. Kapseln ( beispielsweise Agnus sanol°) einzunehmen, da hier die Wirkung zuverlässig ist. Diese pflanzlichen Präparate sollten mindestens über drei Monate und immer zur gleichen Tageszeit eingenommen werden, um optimal wirken zu können.
Noch ein Hinweis: Außer dem Wirkstoff sollten die Arzneimittel möglichst keine Aluminiumverbindung enthalten.
***
***

Ich hoffe, ich konnte Deine Neugier wecken zum Thema Progesteron und sage „danke“ fürs Lesen!
Bei Beschwerden in, während und nach der Menopause empfehle ich, den Arzt auf bio-identisches Progesteron anzusprechen.

Hat Dich dieser Beitrag weitergebracht? Schreibe doch mal einen Kommentar!

 

Ich wünsche einen ausgeglichenen Tag!

Uta Sign b_w

 

Literatur:
John R. Lee „Natürliches Progesteron“ Dr. Lee arbeitet seit 1980 mit natürlichem Progesteron, damals sehr erfolgreich als Kur gegen Osteoporose.
Dr. med. Michael E. Platt „Die Hormonrevolution“
Klaus-Dieter Runow „Wenn Gifte auf die Nerven gehen“

Advertisements

3 Gedanken zu „Yams oder Progesteron?

  1. Kennst du das Buch „Wenn Körper und Gefühle Achterbahn fahren“ von Frau Buchner? Das hat mich damals auf die Spur des natürlichen Progesterons gebracht.

    • Vielen Dank für den Tipp, ich kenne es noch nicht!
      Das wäre sicher auch eine gute Lektüre für die eine oder andere Kundin, die sich manchmal von ihrem Arzt allein gelassen fühlt.
      Liebe Grüße, Uta

  2. Pingback: Hängolin | Apo Coach

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s