Ein paar Punkte zum Entgiften

Heute lade ich Dich zur Fortsetzung
von meinem Beitrag „Achtung, Pille“ ein.Mädchen mit Ballon

Du findest hier Antworten zu folgenden Kundenfragen:

  • „Was kann ich tun, damit ich die Pille besser vertrage?“
  • „Ich habe die Pille abgesetzt. Wie kann ich meinen Körper davon entgiften?“
  • „Ich möchte schwanger werden, habe aber jahrelang hormonelle Kontrazeptiva eingenommen.“
  • „Was kann ich nach der `Pille danach´ tun?“
  • „Wie kann ich meinen Körper von Umweltgiften
    befreien?“
  • „Wie lange dauert die Entgiftung von der Babypille?“

Die Ausleitung von Schadstoffen gewinnt immer mehr an Bedeutung.
Unsere Nahrung enthält viele Zusatzstoffe, die sich im Körper anhäufen können und dadurch den Stoffwechsel beeinträchtigen.
Schadstoffe in der Luft, Medikamente und Belastungen wie Stess und Krankheiten erhöht die Belastung.
Um unseren Hormonhaushalt zu unterstützen, also auch bei Kinderwunsch, empfehle ich meinen Kunden zunächst ein paar
Basis-Regeln: 

So oft wie möglich naturbelassene Nahrungsmittel (aus biologischem Anbau) essen. Also, mit einer bewusste Ernährung unterstützen Sie Ihren Körper.

Möglichst komplettes Weglassen von Zucker und chemischen Süßstoffen. Zucker ist der gefährlichste Gegner der Bauchspeicheldrüse. Ich weiß, das ist wirklich hart! Ich versuche gerade meinen Süß-Konsum ganz langsam auszuschleichen, und Ausnahmen gönne ich mir momentan zwei Mal pro Woche. Siehe auch mein Beitrag Zucker.
Die Bauchspeicheldrüse erfüllt zwei Hauptaufgaben:
Sie ist wichtig für die Verdauung (exokrine Funktion).Und sie steuert die Blutzuckerregulation (endokrine Funktion).

-Rauchen ist ein heikles Thema.
Es ist Ihnen sicher bekannt, dass Nikotin und andere Toxine den Stoffwechsel belasten.
Siehe mein Beitrag: Achtung Pille

-Alkohol schlägt die Fettverbrennungsenzyme in die Flucht und belastet unsere Leber.

Ausreichend gutes Wasser trinken, das treibt unsere „Müllabfuhr“ an.

-Ein ausgeglichener Säure-Basen-Haushalt ist auch wesentlich für eine Entgiftung.
Ein entsäueretes Gewebe bringt wieder Schwung in den Stoffwechsel. Tierisches Eiweiß, Zuckerhaltige Speisen, Weissmehlprodukte und Kaffee gehören den zu starken Säurebildnern.
Ausscheidungspflichtige Säuren entstehen beispielsweise beim Abbau schwefel- oder phosphorhaltiger Verbindungen. Schwefel findet sich besonders in schwefelhaltigen Aminosäuren (Cystein, Methionin), wie sie in tierischen Proteinen wie Fleisch, Fisch und Milchprodukten vorkommen.
Die einfachen Zucker werden im Mund von Bakterien sehr schnell zu Säuren abgebaut, die wiederum Karies verursachen können. Zudem bewirken die einfachen Zucker ein schnelles Ansteigen des Glucosegehaltes im Blut.
Nach der Aufnahme in die Zellen sinkt der Spiegel jedoch schnell, was für den menschlichen Körper ein Hungersignal auslöst. Daher sättigen Zucker nicht. Psychologisch ist zu bemerken, dass einige Organe auf Glucose als Energielieferant angewiesen sind.


Psyche, Nerven, Hormone und Immunsystem sind miteinander verbunden. Mit Ruhephasen, bewusstem Atmen, Lachen, Meditation und ruhigen Sportarten kann man das Immunsystem stabilisieren.
-Eine intakte Darmfunktion unterstützt die Entgiftung und Ausleitung. Zur Kontrolle bietet sich eine Stuhlanalyse an. Auch das gibt es in die Apotheke.
Probiotische Nahrungsergänzungsmittel fördern die gesunde Darmflora und stärken das Immunsystem.
Ich empfehle gern Symbiolact°, einmal täglich (am besten abends) ein Pulverbriefchen in Joghurt, Wasser oder Saft einrühren. Das bringt den Darm, das Immunsystem und die Entgiftng auf Fordermann.


Ein letzter Basis-Tipp an meine Kundin: Lassen Sie Ihre Schilddrüsenhormone kontrollieren, das heißt alle 3 Werte: T3, T4, TSH.

 

Ausgleich der Unterversorgung mit Nährstoffen

Bei langfristiger Einnahme von oralen Kontrazeptiva kann es zu einer Unterversorgung mit folgenden Vitaminen und Mineralstoffen kommen:

B-Vitamine B6, B12, die wichtige Folsäure und Vitamin C, Vitamin A (als Betacarotin) und Coenzym Q10.
Ich empfehle, dieses Defizit rechtzeitig, das heißt, sobald man sich für die Verhütung mit  der Pille entscheidet, auszugleichen.

 

Entgiften und entlasten:

Zum Eliminieren der synthetischen Hormone nach Absetzen und auch bei hormonellen Störungen ist eine ganzheitlich ausgerichtete Vorgehensweise am erfolgreichsten.
Ich empfehle, den Organismus durch ausleitende und entschlackende Maßnahmen zu unterstützen und zu entgiften.


Die Bedeutung des Mondrhythmus bei Entgiftungskuren:

Neben dem Tagesrhythmus spielt auch der Mondrhythmus für den Menschen eine wichtige Rolle. Entlastende und ausleitende Maßnahmen werden traditionell bei abnehmendem Mond empfohlen.
Entgiftet werden Gewebezellen und Extrazellulärraum.
Stoffwechselschlacken werden über Leber, Lymphe, Darm, Nieren und (Schleim-)Haut ausgeschieden.
Zur Entgiftung und „Entschlackung“ des Bindegewebes stehen viele Möglichkeiten zur Verfügung. Je nach Vorgeschichte werden sie individuell angepasst.

Die Darmfunktion sollte stabilisiert werden, damit Selbstregulationsmechanismen wieder greifen können. Hier spielen Lactobazillen eine wichtige Rolle.
Zusätzlich halten p
flanzliche Ballaststoffe den Darm in Schwung.

Haut: Schwitzen, Sauna und spezielle Badesalze (davon gibt es einige gute in der Apotheke!).
Dazu eine Portion Erdnüsse, denn das Niacin darin unterstützt die Entgiftung und sorgt für gute Laune (Tryptophan).

*
*
*

6 Punkte zur Entgiftung der Leber:

Leberentlastung: Die Hauptausscheidungsorgane Niere und Leber sind häufig durch Chemikalien in Wasser, Luft und Nahrung überlastet. Und durch Tabletten. Folge: „Schlackenstoffe“ werden eingelagert statt entsorgt.

Belastete Leber: Ein sehr bekanntes Beispiel dafür sind Durchschlafprobleme. Die betroffenen Personen wachen regelmäßig zwischen 1 und 3 Uhr nachts auf. Um diese Zeit  ist die Leber aktiv und voller Tatendrang. Wacht man daran auf, kann diese Symptomatik auf eine Leberüberlastung hinweisen. Die Behandlung der überreizten und gestauten Leber erfolgt nach den Regeln der Organuhr dann idealerweise zwischen 13 und 15 Uhr am Nachmittag (Ruhephase der Leber).

 

Zur Leberentlastung und Entgiftung helfen orthomolekulare, pflanzliche und homöopathische Präparate:


1. Mineralstoff-Therapie nach Schüßler
. Die Nr. 10, Natrium sulfuricum D6.
Ich nenne es das „Müllauto“. Es regt die Funktion von Leber, Dickdarm und Galle an und dient als Reinigungsmittel für alle Zellen unseres Organismuses.

 

2. Orthomolekulare Stoffe wie Vitamin C, die B-Vitamine, Alpha-Liponsäure, Coenzym Q10, Selen, Zink.
Außerdem die Aminosäuren Glutamin, Cystein und Glycin.

 

3. Glücklicherweise bietet die Natur viele Pflanzenwirkstoffe, die die Leber unterstützen:
Brokkoli (Sulforaphan, siehe Kommentar), Mariendistel (Silymarin), Ginkgo biloba, grüner Tee, Curcumin, Artischocken.

 

4. Homöopathische Entgiftungskuren

Die PHÖNIX Entgiftungstherapie ist eine Kombination aus 4 verschiedenen spagyrischen Arzneimitteln, welche die Ausscheidungsorgane Leber, Niere, Haut und Schleimhaut sowie das Lymphsystem, als Transportsystem von Schlackstoffen, aktiviert.

Eine ganzheitliche Entgiftungsbehandlung mit Ausleitung bietet auch die Firma PEKANA  an. Auch hier werden Giftstoffe und Schlacken aus den Geweben  gelöst und die Ausscheidungsfunktion von Leber und Nieren und der Lymphfluss werden angeregt. Für diese Einflussnahmen stehen eine Reihe speziell hierfür entwickelter Heilmittel von Pekana zur Verfügung.

Von der Firma CERES gibt es eine „einfache“ Frühjahr-Entgiftung (Ceres Solidago comp°) und eine Herbst-Entgiftung (Ceres Taraxacum comp°).
Ich habe 3 x täglich 2-3 Tropfen in etwas Wasser eingenommen, über drei Wochen lang.

 

Für eine umfassende Entgiftungstherapie ist das uneingeschränkte Funktionieren der Ausscheidungsorgane von grundlegender Bedeutung. Nur so können die vermehrt anfallenden Gift- und Schlackenstoffe sicher aus dem Körper entfernt werden, ohne dass die Gefahr einer Überlastung von Leber und Nieren besteht. Die Voraussetzung für die Wirksamkeit einer jeden Ausleitungsmassnahme ist eine ausreichende Flüssigkeitsaufnahme.
Zur Dosierung und Anwendung frage am besten in einer ganzheitlich ausgerichteten Apotheke oder beim Heilpraktiker nach.

 

5. Physikalische Therapien

Physikalische Therapien unterstützen die Körperentgiftung:
Wärmetherapie
Colonhydrotherapie
Lympfdrainage
Kneippgüsse
Wickel

6. Heilpilz
Der Heilpilz Cordyceps sinensis hat (wie alle Adaptogene) eine leberschützende sowie eine antioxidative Wirkung. Der Leberstoffwechsel wird verbessert, das Immunsystem gestärkt und das Hormonsystem reguliert.
(zum Beispiel von der Firma Mykotroph)

 


Nach Abschluss einer Hormoneinnehme ( Antibabypille)
empfehle ich Mariendistel und Löwenzahn, zum Beispiel als Urtinktur von Ceres: 3 x 3 Tropfen täglich im 6-wöchigen Wechsel, ein halbes Jahr lang.
Sie sind die wichtigsten Pflanzen zur Entlastung der Leber und zum Mobilisieren der eingelagerten Giftstoffe.

 

Frauenheilkunde

Meine Lieblingspflanze mit ihrer behütenden, wärmenden Wirkung ist die Frauenheilpflanze Alchemilla, der Frauenmantel.
Als Urtinktur (zum Bsp.
von Ceres) hilft Alchemilla jungen Frauen bei prämenstruellen Syndromen und bei Kinderwunsch.
In den Wechseljahren wirkt sie kühlend und gleicht körperliche und seelische überschießende Wärmeprozesse aus.
Nach der Menopause wirkt sie harmonisierend und gewebestärkend.

Mönchspfeffer kann bei Kinderwunsch unterstützend wirken, da er die Progesteron-Bildung gefördert.
Auch Hirtentäschel kann die Progesteronproduktion fördern.

Ich empfehle jedem, den Körper einmal im Jahr zu entlasten. Wenn bereits Erkrankungen oder Beschwerden vorliegen, sollte man unter ärztlicher Aufsicht entgiften.

 


Kundenfrage: „Wie lange dauert die Entgiftung von der Babypille?“

Man rechnet mit einem Zehntel der Zeit, wie man die Pille eingenommen hat.
Zum Beispiel: Du hast die Pille 10 Jahre lang genommen, dann dauert die Entgiftung ca. 1 Jahr.
Bei 15 Jahren sind es anderthalb Jahre.
Bei 20 Jahren rechnet man mit 2 Jahren, bis alles „neu“ ist.

 

Was bringt mir eine Entgiftng?

  • Cellulite wird vermindert
  • Der Stoffwechsel wird reguliert
  • Sportler regenerieren schneller
  • Die Leistungsfähigkeit erhöht sich
  • die Konzentrationsfähigkeit wird verbessert
  • Die Selbstheilungskräfte werden gefördert

Und so eine Entgiftung oder Ausleitung hat noch einen wichtigen zusätzlichen Vorteil: Durch die Entgiftung wird auch das Immunsystem gestärkt. Voilà!

 

Signatur Deine Uta

 

Gib mir bitte Feedback, damit ich den Artikel verbessern kann.
Was hast Du vermisst?
Was war neu für Dich?

 

Ich habe folgende Literatur zu Rate gezogen:

Roger und Hildegart Kalbermatten „Pflanzliche Urtinkturen“
Klaus-Dieter Runow „Wenn Gifte auf die Nerven gehen“

Meine Ergänzungsvorschläge sind unverbindlich. Sie ersetzen keinen ärztlichen Rat.
*

*

*

Advertisements

7 Gedanken zu „Ein paar Punkte zum Entgiften

  1. Hallo
    Gerade habe ich Ihre interessante Seite entdeckt und möchte eine Frage stellen! Ich nehme Sulforaphan zu mir ..das ja wohl in der Leber gespeichert wird! Nun möchte ich zusätzlich eine Kur mit Mariendistel beginnen ! Ist es ok beide Substanzen in Kombination einzunehmen ? Mein Gedanke ob Mariendistel eventuell Suforaphan im Bemühen zu entgiften, neutralisiert, zu Ausscheidung führt?
    Über kurze Antwort würde ich mich freuen
    l.g Wolfgang Neumann

    • Sie können Sulforaphan und Mariendistel gut kombinieren, sie neutralisieren sich nicht gegenseitig. Mariendistel aktiviert die Stoffwechselvorgänge und unterstützt die Entgiftung der Leber.
      Eine gute Quelle für Sulforaphan sind Brokkolisprossen, die bis zu 110-mal soviel Sulforaphan enthalten wie das Gemüse.
      Auch ausgeglichene Ernährung kann zusätzlich die Leber unterstützen. Also Freiland-Gemüse statt Gewächshaus-Gemüse. Fetthaltige Speisen einschränken.
      Erhöhte Leberwerte zeigen einen Stresszustand im Körper. Hier sollten Sie die Ursache vom Arzt ablären lassen.

      Viele Grüße, Uta Beerhenke

  2. Hallo ,
    Ich habe vor fast 3wochen die pille danach genommen und vetrage sie garnicht.
    Erst hatte ich schmerzen,dann migräne und jetzt in der 3.woche niedrigen Blutdruck, bin sehr schwach trotz Bewegung… Kann auch seit 2 tagen nicht richtig schlafen und morgens fällt es mir sehr schwer aufzustehen und ich muss zwischen durch immer tief luft hole , als fiele es mir schwer zu atmen.
    Es ist auch sehr schwer so zu arbeiten! Bin wirklich verzweifelt, kann man dagegen nicht tun?

    • Das hört sich nicht gut an. Solche Beschwerden kann man nur in einem persönlichen Gespräch abklären. Ich empfehle unbedingt einen Arztbesuch. Wie ist denn der Schwangerschaftstest ausgefallen?
      Gute Besserung und alles Gute wünscht
      Uta Beerhenke

  3. Guten Tag,
    ich habe vor einer Woche leider die Pille danach nehmen müssen (EllaOne). Nun habe ich, nach neben heftigen Kopfschmerzen und schmierigem Stuhl eine üble Akne bekommen (Gesicht, Hals, Dekollete). Vor drei Tagen hat meine Blutung eingesetzt, aber die Akne ist nicht besser geworden, sondern wird täglich immer schlimmer, vor allem am Hals ist es wie ein Ausschlag. Durch basische Bäder und Wickel versuche ich es im Zaum zu halten, aber wenige Stunden danach ist es wieder wie davor bzw. schlimmer (dicke, gefüllte Eiterpickel). Nehme generell seit Längerem ein Mariendistelpräparat, trinke sehr viel Waser und Kräutertee, ernähre mich gesund, treibe täglich Sport. Was kann ich noch tun, außer Geduld haben, um diesen Akneschub in den Griff zu bekommen und meinen Körper beim Entgiften und in der Hormonregulation zu unterstützen? Was meinen Sie, wie lange das dauert? Vielen Dank schon mal und herzliche Grüße

    • Sie haben genau das Richtige getan, also viel trinken und basische Bäder.
      Ich empfehle ergänzend das „Müllauto“ der Schüssler Salze einzusetzen, Natrium sulfuricum Nr.10. Bevorzugt morgens, da es etwas entwässernd wirken kann.
      Nr. 10 sorgt für eine bessere Giftausscheidung und regt unsere Entgiftungsorgane an.

      Für abends empfehle ich Schüssler Salz Nr. 9, Natrium phosphoricum. Es wirkt als Säurepuffer und Stoffwechselbooster. Nr. 9 hat sich bewährt, wenn viele Pickelchen aufblühen, die durch eine Übersäuerung bzw. Stoffwechselbelastung entstehen.
      Die Kombination von Nr. 9 und Nr. 10 ist übrigens auch ideal, wenn Sie abnehmen wollen.

      Dosierung: Drei Tabletten im Mund zergehen lassen, da die Schleimhaut die Heilsalze vollständig aufnimmt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s