Sprungbrett für den Chef

Blog-Parade: Die 3 wichtigsten Führungsprinzipien

Bernd Geropp rief in seinem Blog „Mehr Führen“ dazu auf, sich Gedanken zu machen über die drei wichtigsten Bernd GeroppFührungsprinzipien. Die Idee dazu kam Herrn Geropp durch die unterschiedlichsten Antworten auf diese spannende Frage, die er häufig zum Abschluß seinen Interviewpartnern im Podcast stellt.

Mich hat die Vielfalt der Antworten überrascht. Die dadurch angestossenen Gedanken sind sehr konstruktiv und ermöglichen es, die Dinge einmal von anderen Perspektiven aus zu betrachten.

Vielen Dank an Sie, Herr Geropp, für die inspirierende Idee und Ihre Challenge zu dieser Blog-Parade! Hier geht’s zur Blog-Parade: www.mehr-fuehren.de/blog-parade-fuehrungsprinzipien/
Ich schreibe meinen Beitrag aus der Sicht der Angestellten, habe aber auch ein paar Jahre „Cheferfahrung“ hinter mir, und kann mich in beide Situationen hineinversetzen.

Meine 3 Führungsprinzipien, aus der Sicht einer Mitarbeiterin

  • Wir wollen als Individuum wahrgenommen werden. Unsere Arbeit sollte anerkannt und wertgeschätzt werden. Wir wünschen uns Unterstützung, wenn wir es mit schwierigen Situationen zu tun haben und Förderung, wenn wir uns weiterentwickeln wollen. Wir hätten gern Raum für Kreativität und selbständiges Arbeiten. Die Chemie zwischen uns muss stimmen, ein empathischer Chef ist die halbe Miete.
  • Wir brauchen klare Ziele und ein Wertesystem. Ein Orientierungs-Leitfaden hilft uns zu fokussieren. Ausserdem wirkt ein klares Ziel motivierend und wir können dann in die gleiche Richtung schauen.
  • Wir hätten gern einen Chef, der auch mal ins kalte Wasser springt. Rollen Sie doch mal runter vom Sofa, seien Sie offen für Neues und empfänglich für die Ideen Ihrer Mitarbeiter. Wie wäre es mit Testphasen für einen bestimmten Zeitraum? Wir hätten gerne eine Chance!

Ich wünsche allen Lesern viel Mut beim Experimentieren mit neuen Wegen und mit unerwarteten Sichtweisen!

Eure
Uta Beerhenke

 

Advertisements

2 Gedanken zu „Sprungbrett für den Chef

  1. Guten Abend Frau Beerhenke,

    wie schön, dass Sie aus Sicht einer Mitarbeiterin an der Blogparade teilgenommen haben! Es ist wertvoll, immer wieder einen Perspektivwechsel vorzunehmen. Ich unterstreiche insbesondere Ihr zweites Prinzip, nämlich dem eines klaren Wertesystems.

    Ich wünsche Ihnen immer „eine Blume im Haar“
    Christine Paulus

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s